Corona-Soforthilfe Hessen

Die Corona-Soforthilfe in Hessen wird als einmaliger nicht rückzahlbarer Zuschuss gewährt. Sie beträgt inklusive der Bundesförderung bei

  • (0) bis zu 5 Beschäftigten: 10.000 Euro für drei Monate,
  • bis zu 10 Beschäftigten: 20.000 Euro für drei Monate,
  • bis zu 50 Beschäftigten: 30.000 Euro für drei Monate.

Die Höhe des Zuschusses ist grundsätzlich abhängig von der Höhe des Liquiditätsengpasses, der durch die Folgen der Corona-Pandemie entstanden ist. Zuschussberechtigt sind Unternehmen, die steuerpflichtige Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft, Gewerbebetrieb oder selbstständiger Arbeit erwirtschaften, Solo-Selbstständige, Angehörige freier Berufe, nach dem Künstlersozialversicherungsgesetz versicherte Künstler sowie am Markt tätige Sozialunternehmen in der Rechtsform einer gGmbH.

Die Anträge sollen ausschließlich online und über das Regierungspräsidium Kassel laufen und können seit Montag dem 30. März gestellt werden.

Antragsstellung und ergänzende Informationen über:

Regierungspräsidium Kassel

Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass der Antragssteller/die Antragstellerin voraussichtlich persönlich versichern muss, alle Angaben im Antragsformular nach bestem Wissen und Gewissen und wahrheitsgetreu gemacht zu haben. Dieser Antrag kann daher nur von Ihnen persönlich gestellt werden.

Für weitere Informationen verweisen wir auf die Homepage des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen sowie auf die zuständigen Ansprechpartner der Industrie- und Handelskammern.

 

Corona-Soforthilfe NRW

Die Soforthilfe in NRW erfolgt im Rahmen eines einmaligen, nicht rückzahlbaren Zuschusses. Sie ist gestaffelt nach der Zahl der Beschäftigten und beträgt für drei Monate (ab Datum der Antragstellung):

  • 9.000 Euro für antragsberechtigte Solo-Selbstständige und Antragsberechtigte mit bis zu 5 Beschäftigten,
  • 15.000 Euro für Antragsberechtigte mit bis zu 10 Beschäftigten,
  • 25.000 Euro für Antragsberechtigte mit bis zu 50 Beschäftigten.

Die Soforthilfe in NRW kann ab 27. März 2020 unter folgendem Link beantragt werden:

Soforthilfe Corona NRW

Für weitere Informationen verweisen wir auf die Homepage des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen.