Praktikum bei der J+P Gruppe

Im Juli haben die Schüler Hendrik und Pascal in unserer Biedenkopfer Niederlassung im Bereich Steuerberatung ein Praktikum absolviert. Ihre Eindrücke aus den zwei Wochen in unserer Gruppe haben sie nachfolgend zusammengefasst: 

 

Bild Praktikanten BID 2"Wir haben ein zweiwöchiges Schülerpraktikum bei der J+P Gruppe absolviert. Vor unserem Praktikum hatten wir nur grobe Vorstellungen, was man im Tätigkeitsbereich eines Steuerberaters alles macht. Bei der J+P Gruppe haben wir sehr umfängliche Einblicke erhalten, welche unsere Vorstellungen vom Praktikum erfüllt haben.

Warum ist unsere Wahl des Praktikums auf die J+P Gruppe gefallen? Ganz einfach! Als wir uns im Umkreis nach Steuerbüros/Kanzleien umgeschaut haben, sind wir auf die Website der J+P Gruppe aufmerksam geworden. Wir, als Praktikanten, haben uns von den Beiträgen angesprochen und willkommen gefühlt. Selbst während der Corona-Pandemie war ein Praktikum möglich.

In den zwei Wochen wurden uns viele Einblicke gewährt, angefangen mit den Übungsaufgaben für Praktikanten, welche einen guten Einstieg in den Themenbereich Einkommensteuererklärungen und Finanzbuchhaltung geben. Nachher wurden wir mit leichteren realen Fällen betraut. Diese waren vor allem Einkommensteuererklärungen, Bilanzen und Organisatorisches. Durch das gegebene Vertrauen konnte man sehr gut selbstständig arbeiten und feststellen, ob man mit den Aufgaben alleine zurechtkommt. Dabei stand immer ein Mitarbeiter/in zur Verfügung, der/die unsere Fragen gerne beantwortet hat.

Zusammen mit einer Mitarbeiterin haben wir Bescheide geprüft, was bis hin zu der Kommunikation mit den Mandanten und dem Finanzamt geführt hat. Zusätzlich wurden uns die Sachverhalte näher erläutert. Außerdem wurde uns die Lohnbuchhaltung nähergebracht, die zwar komplex aber dennoch sehr interessant war.

Alles in allem war das Praktikum zielführend. Uns wurde der Beruf in vielerlei Hinsicht in diesen zwei Wochen so gut wie möglich aufgezeigt, sodass wir entscheiden können, ob wir den Beruf des Steuerberaters in Zukunft ausüben wollen oder nicht. Dabei hatten die Mitarbeiter/innen der J+P Gruppe viel zu erzählen, wobei man auch die Möglichkeit mit einer Auszubildenden zu sprechen hatte. Insgesamt hat das Praktikum Freude gemacht. Wir können das Praktikum bei der J+P Gruppe jedem, der sich für den Bereich der Wirtschaft und Steuern interessiert, weiterempfehlen, da einem nie langweilig wird und die Zeit wie im Flug vergeht."

 

 

Auch in Gießen haben Paulina und Louis ein Praktikum im Bereich Wirtschaftsprüfung bzw. Steuerberatung absolviert:  

 

Bild Praktikanten GIBericht von Paulina: 

"Da ich mich für gesellschaftliche und wirtschaftliche Themen interessiere und mir eine spätere Tätigkeit im juristischen oder wirtschaftlichen Bereich gut vorstellen kann, habe ich für mein Schülerpraktikum nach Unternehmen in diesem Gebiet gesucht.
Weil die J+P Gruppe Dienstleistungen in den verschiedenen Bereichen Steuer- und Rechtsberatung, Wirtschaftsprüfung sowie Unternehmensberatung anbietet, erschien mir ein Praktikum hier perfekt für mich, da ich Einblicke in verschiedene Tätigkeitsfelder bekommen und unterschiedliche Aufgaben erledigen wollte.
Ich habe daher mit dem Verantwortlichen für Ausbildung und Karriere telefoniert und gefragt, ob ein Schülerpraktikum auch unter den besonderen Umständen der Corona Pandemie möglich sei, woraufhin wir vereinbart haben, dass ich erstmal eine Bewerbung schicke und die Zusage eventuell zurückgezogen wird, sollte die Corona-Lage sich nicht verbessern oder gar verschlechtern. Das ist glücklicherweise nicht passiert und ich konnte mein Praktikum wie geplant am 05.07. antreten.

In meiner ersten Woche war ich in der Finanzbuchhaltung. Dort hatte ich ein eigenes Büro, da zurzeit viele Mitarbeiter im Homeoffice arbeiten. Im Programm „Datev“ habe ich mich die ersten beiden Tage mit einem extra für Praktikanten angelegten Mustermandantenfall beschäftigt und konnte mir so die Grundlagen der Buchhaltung erarbeiten. Danach habe ich meine Praktikumsbetreuerin Yvonne bei Ihren Buchhaltungen unterstützt, indem ich unter anderem Ausgangsrechnungen gebucht habe und Kontoblätter ausgeziffert habe.
Darüber hinaus war ich einen Tag im Sekretariat. Dort habe ich mit der Sekretärin Post sortiert und an die entsprechenden Mitarbeiter weitergeleitet. Außerdem haben wir Jahresabschlussberichte gebunden, die an Mandanten verschickt werden.

In der zweiten Woche durfte ich zwei Mitarbeiter der Wirtschaftsprüfung bei einer Jahresabschlussprüfung begleiten. Diese findet in der Regel in dem zu prüfenden Betrieb statt. Ich konnte dort an den Prüfungshandlungen mitwirken. Beispielsweise habe ich Belege geprüft, Abstimmungen zwischen der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnungen überprüft und zwischen Bilanz und Belegen referenziert. Ich hatte außerdem die Möglichkeit, mir Verträge und den Lagebericht anzuschauen.

Insgesamt bin ich sehr dankbar für die vielseitigen Einblicke, die ich in den beiden Wochen erhalten habe. Die Mitarbeiter, mit denen ich zusammengearbeitet habe, waren alle sehr freundlich und haben sich immer Zeit genommen, mir Sachen zu erklären und meine Fragen zu beantworten. Ich konnte viel aus den unterschiedlichen Bereichen mitnehmen und habe abwechslungsreiche Aufgaben bekommen. Es war für mich sehr spannend, den Berufsalltag von Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern kennenzulernen und ich kann mir durchaus vorstellen, später in diesem Bereich zu arbeiten. Mein Praktikum bei der J+P Gruppe kann ich auf jeden Fall weiterempfehlen."

 

Bericht von Louis:

"Wie bin ich auf die Idee gekommen, ein Praktikum in einer Steuerberatungskanzlei zu machen? Ich habe einmal meinem Vater bei der Einkommensteuererklärung geholfen und somit war mein Interesse geweckt.
Bei der Suche nach einem Praktikumsplatz in einer Steuerberatungskanzlei bin ich nach sämtlichen Anrufen in anderen Kanzleien auf die J+P Gruppe gestoßen. Dabei ist mir vor allem aufgefallen, dass ich hier am nettesten begrüßt wurde.

Also habe ich dann ein einwöchiges Praktikum bei der J+P Gruppe in Gießen gemacht. Am Anfang habe ich grundlegendes zu dem Beruf des Steuerberaters erfahren und einen Musterfall für Praktikanten bearbeitet. Da aufgrund der Corona-Pandemie viele Mitarbeiter im Homeoffice gearbeitet haben, hatte ich sogar mein eigenes Büro. Dann habe ich einen Einblick in die Einkommensteuererklärung und in die Finanzbuchhaltung verschiedener Unternehmen bekommen. Dabei musste immer die Umsatzsteuer beachtet werden, da diese unterschiedlich sein kann. Ich durfte sogar mit Mitarbeiterinnen an richtigen Fällen arbeiten. Wenn ich dabei Fragen hatte, wurden mir diese immer hilfsbereit beantwortet und erklärt.

Wissen darüber kann man überall gebrauchen, egal ob man nun nach seinem Praktikum wirklich Steuerberater werden will oder nicht. Abschließend kann ich dieses Praktikum deswegen und weil hier eine sehr nette Atmosphäre herrscht, wirklich weiter empfehlen. Außerdem denke ich nach dem Praktikum, dass das Berufsfeld Steuerberatung für mich möglicherweise in der Zukunft in Frage kommen kann."

 

Im September 2021 begann Leonie ein Schulpraktikum in unserem Büro in Biedenkopf.

PraktikumBericht von Leonie:

Mein Interesse für den Beruf der / des Steuerfachangestellten wurde auf der Berufsmesse in Dauthpe geweckt. Mir wurde dort viel über den Beruf erzählt und meine Fragen wurden sehr gut und ausführlich beantwortet. Ich fragte dort nach der Möglichkeit für ein zweiwöchiges Schülerpraktikum, da es wegen der Pandemie sehr schwer war einen Praktikumsplatz zu finden.

Als mir dieses spontan zugesagt wurde, habe ich mich sehr gefreut. Das Praktikum hat sehr viel Spaß gemacht. In den ersten Tagen bearbeitete ich einen Praktikumsmusterfall von DATEV, bei dem man einen guten Einstieg in den Beruf bekommen hat. Anhand diesem wurde einem gezeigt, wie man eine Einkommensteuererklärung bzw. eine Finanzbuchhaltung bearbeitet.

Wenn ich Fragen hatte, stand mir immer ein Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin zu Verfügung, der / die einem dann geholfen hatte. Nachdem ich den Praktikumsfall erfolgreich absolviert hatte, durft ich, Dank dem gegebenen Vertrauen, selbständig an echten leichten Fällen arbeiten, was auch sehr viel Spaß gemacht hat. Es hat mich sehr gefreut, dass einem so viel Vertrauen entgegengebracht wurde. Hier ist es sehr schön und angenhem zu arbeiten, da jede/r Mitarbeiter/-in sehr freundlich und hiflsbereit ist.

Ich bin sehr froh bei der J+P GRUPPE mein Praktikum gemacht zu haben. Ich würde jedem raten, der in dieser Richtung mal arbeiten möchte oder sich noch nicht sicher ist ob das was für einen ist, einfach mal bei der J+P GRUPPE ein Praktikum zu machen. Vielleicht macht es die Entscheidung etwas leichter um sagen zu können, das kann ich mir für meine berufliche Zukunft vorstellen oder nicht.